Quad mieten: Ein Spaß nicht nur für Motorfreunde

Quad Motocross

Wenn man zu Hause oder auch im Urlaubsgebiet die Umgebung erkunden will, ist es möglich sich ein Quad für diese Ausfahrt zu mieten. Das Kleinfahrzeug mit vier Rädern hat einen sattelförmigen Sitz. Eine Lenkstange ermöglicht das Lenken des Quads und es kann ein oder zwei Personen transportieren. Der Beifahrer nimmt hinter dem Fahrer Platz. 

Das Quad selber fahren zu können ermöglicht einem ein Freiheitsgefühl. Trotz des Helmes, den man tragen muss, spürt man den Wind, der einem ins Gesicht bläst. Die feinstollige Bereifung des Quads ist für den normalen Straßenverkehr zu verwenden. Mit der grobstolligen Bereifung kann es als Sportfahrzeug für unwegsame Straßen hergenommen werden.

Die Bauart des Quads ist durch einen Aluminiumdruckguss sehr leicht und somit ist das Fahrzeug wendig. Das Fahrwerk des Quads ist das Herzstück. Wenn dieses nicht ordnungsgemäß funktioniert, dann kann die Motorleistung nicht voll genutzt werden. 

Dadurch, dass man mit dem Quad auch auf Waldwegen unterwegs sein kann, ermöglicht es einem neue Gegenden zu entdecken, die man mit einem Auto nicht sehen würde. Lustig ist es auch in einer kleinen geführten Gruppe zu fahren. Vor allem in Urlaubsgebieten kann eine Ausfahrt mit einem Reiseführer ein unvergessliches Ereignis sein. 

In der Regel sind an der Vorder- und Hinterachse Scheibenbremsen montiert. Diese werden mechanisch oder hydraulisch betätigt. Der Rahmen des Quads besteht aus Stahl und Aluminium. Das Fahrzeug wird, wenn es auf einer Rennstrecke benutzt wird, zusätzlich mit einigen Zubehörteilen ausgestattet. Dazu zählen beispielsweise ein Schutzbügel, ein verstärkter Lenker, einen Lenkungsdämpfer und eine Abrissleine für einen Not-Aus-Schalter. Zudem können auch Teile für das Motortuning verbaut werden. 

Entweder ein Daumengashebel oder ein Drehgriff Gashebel regulieren die Gasdosierung und somit die Geschwindigkeit. Wichtig ist, dass man wie beim Auto auch einen Verbandskasten und ein Warndreieck beim Fahren auf der Straße mitführt.

Wenn man das erste Mal mit einem Quad unterwegs ist, sollte man sich langsam an das Fahrgefühl gewöhnen und die Geschwindigkeit zu Beginn etwas drosseln. Nachdem man das Lenken und die Kurvenlage trainiert hat, kann man die Geschwindigkeit erhöhen und rasant die Umgebung erkunden. Ein kleines Fach ermöglicht es Kleinigkeiten mitzuführen. Sitzt man zu zweit am Quad, muss man dies vor allem bei scharfen Kurven berücksichtigen.